Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Orchestre National de France – gVe Konzert

5. Dezember 2022 | 20:00 - 22:30

Montag, 05. Dezember 2022, 20 Uhr
Programmeinführung 45 Minuten vor Konzertbeginn
Heinrich-Lades-Halle, Großer Saal

 

Musikalische Köstlichkeiten à la francaise!

Der Dirigent Cristian Macelăru ist 1980 im rumänischen Temeschwar geboren und ist das jüngste von zehn Kindern. Sein Elternhaus muss ein „Klangkörper“ gewesen sein, denn alle Geschwister, so auch Nesthäckchen Cristian, spielen ein Instrument. Er profitierte von der hervorragenden musikalischen Förderung durch das rumänische Schulsystem, sodass er bald in die USA zog, an die Rice University in Houston, wo er neben der Violine auch Dirigieren bei Larry Rachleff studierte. Er nahm teil an Meisterkursen in Tanglewood und Aspen unter anderem bei David Zinman, Rafael Frühbeck de Burgos und Oliver Knussen. Mit nur 19 Jahren debütierte Măcelaru als Geiger in der Carnegie Hall. Nur ein Jahr später feierte er sein Debüt auch als Dirigent an der Houston Grand Opera mit Puccinis „Madama Butterfly“. Der endgültige Durchbruch gelang ihm 2012, als er beim Chicago Symphony Orchestra für Pierre Boulez einsprang. 2015 feierte er zusammen mit dem Danish National Symphonie Orchestra und Anne-Sophie Mutter sein Debüt als Dirigent in der Carnegie Hall.

Seitdem ist Cristian Măcelaru nicht nur in den USA ein gefragter Dirigent, sondern auch in Europa umwerben ihn die ganz großen Orchester wie das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Concertgebouw Amsterdam, die Staatskapelle Dresden, das Leipziger Gewandhausorchester, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, das City of Birmingham Symphony Orchestra, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Hallé Orchestra, das Scottish Chamber Orchestra und das Danish National Symphony Orchestra für umjubelte Gastdirigate.

2019 wurde Cristian Măcelaru, der mit seiner Frau und den beiden Kindern in Bonn lebt, Chefdirigent des WDR Symphonieorchesters, dem der Geniestreich gelang, sich die fruchtbare Zusammenarbeit mit diesem Ausnahmemusiker durch vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2025 zu sichern. Darüber hinaus ist Cristian Măcelaru seit September 2020 musikalischer Direktor des Orchestre National de France, mit dem er in Erlangen zu hören sein wird.

Das Orchestre National de France gehört seit seiner Gründung 1934 zu den Bigshots weltweit, das von Persönlichkeiten wie Sergiu Celibidache, Leonard Bernstein, Kurt Masur und Daniele Gatti geleitet wurde. Cristian Măcelaru hat sich mit der Übernahme der musikalischen Leitung also direkt in die erste Liga der Dirigenten katapultiert. Freuen wir uns auf ein Konzert, bei dem er mit ausgewiesenen Experten für die Musik von Maurice Ravel und César Franck exquisite Musik der Grande Nation gestalten wird.

Und auch das Solokonzert hat ein französisches Element, denn Xavier de Maistre wird das Harfenkonzert des in Kiew geborenen russischen Nationalromantikers Reinhold Moritzewitsch Glière zu Gehör bringen.

Es war die Liebe zu seiner Harfe spielenden Lehrerin, die den damals neunjährigen Xavier de Maistre (geboren 1973 in Toulon) zur Harfe brachte. Heute ist er der unangefochtene Maître an diesem Instrument, mit dem er seinem Publikum weltweit den Atem raubt und die Sinne betört.

Seine Ambition ist es, die Harfe als Soloinstrument bekannter zu machen. Deshalb hat er die historisch bedingt kleine Anzahl an Werken für Harfe um zahlreiche, hoch gelobte Bearbeitungen und Arrangements von Konzerten für andere Soloinstrumente erweitert, zum Beispiel das berühmte Gitarrenkonzert von Joaquin Rodrigo. Mittlerweile ist er einer der kreativsten und außergewöhnlichsten Musiker seiner Generation, der auch im kammermusikalischen Bereich stark engagiert ist. Dazu trifft er sich unter anderem mit der Sängerin Diana Damrau, dem Cellisten Daniel Müller-Schott und der Geigerin Baiba Skride.

Große Erfolge konnte Xavier de Maistre auch bei den führenden internationalen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Salzburg Festival, dem Budapest Spring Festival und „Mostly Mozart“ in New York, feiern.
Da sagen wir: Bienvenue à Erlangen, les musiciens!

Text: Cora Uitting

Details

Datum:
5. Dezember 2022
Zeit:
20:00 - 22:30
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
www.gve.de/orchestre-national-de-france

Veranstalter

gVe – Gemeinnütziger Theater- und Konzertverein Erlangen e.V.
Telefon:
09131 86 22 52
E-Mail:
info@gve.de
Webseite:
www.gve.de

Veranstaltungsort

Heinrich-Lades Halle
Rathausplatz 2
Erlangen, 91052
Google Karte anzeigen
Webseite:
https://naegel-erlangen.de
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden