Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Loriot – Der Ring des Nibelungen – gve Konzert

20. April 2021 | 19:00 - 23:00

Dienstag, 20. April 2021, 19 Uhr
Keine Einführung
Heinrich-Lades-Halle, Großer Saal
Rathausplatz 1, 91052 Erlangen

ZAC-Rabatt

Von Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ hat jeder schon gehört. Aber hat jeder „den Ring“ schon gehört?
Kommt jeder klar mit vier Abenden, insgesamt 17 Stunden, -zig Personen, Zeitsprüngen, Handlungsebenen, null Durchblick …?
Loriot hat daraus eine geniale „Essenz“ erstellt, mit Text und Musik, für Kenner und Interessierte gleichermaßen „essentiell“, um endlich zu begreifen, wer, was, mit wem und warum???

Orchester des Nationaltheaters Mannheim
Samuel Koch, Sprecher
Alexander Soddy, Leitung

Richard Wagner
Der Ring des Nibelungen
(Textfassung von Loriot)

17 Stunden „Ring“ in 3,5 Stunden

Schon Anfang der 1980er Jahre bedauerte Loriot bei einem Gespräch über Wagners „Ring des Nibelungen“, dass bei aller Begeisterung für die großartige Musik das Publikum die komplizierte Handlung leider wohl kaum verfolgen und wirklich verstehen könne. Eigentlich müsste es doch möglich sein, die ganze Geschichte, die im Original in vier Opern insgesamt gute 17 Stunden dauert, an einem einzigen Abend, mit Sängern und Orchester, zu erzählen.

Diese Idee „ruhte“ erst einmal lange Jahre, bevor sie 1992 Realität wurde. Loriot arbeitete über sechs Monate an seiner Schilderung des „Rings“, beschrieb die Handlung, wie nur er sie beschreiben kann, und es entstand ein Text, der ebenso genau wie liebevoll die verwickelten und verbundenen Elemente des Werks vorstellt, durchaus auch mit einem Blick auf komische Aspekte.

In der Spielzeit 1992/1993 erfuhr dieses außergewöhnliche Projekt seine Uraufführung mit den Sängern und dem Orchester des Mannheimer Nationaltheaters. Der Erfolg war überwältigend! Eben dieses Ensemble, die Sänger und Musiker der Nationaltheaters Mannheim, werden auch in Erlangen diese – nennen wir sie einmal „komprimierte“ – Fassung aufführen.

Loriots kluge, trotz ihrer Komik die Ernsthaftigkeit der „Ring“-Tetralogie niemals beschädigende Texte werden von Samuel Koch gesprochen.

Samuel Koch (Jahrgang 1987) hatte sich vor zehn Jahren im Rahmen der TV-Sendung „Wetten, dass?“ schwer verletzt, konnte aber dank seiner starken Persönlichkeit das begonnene Schauspielstudium abschließen und ist seit der Spielzeit 2018/2019 festes Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. Darüber hinaus ist er im Bereich Film als Regisseur und Schauspieler aktiv und wurde bereits 2012 für sein autobiographisches Buch „Zwei Leben“ mit einem Medienpreis ausgezeichnet. Sein mittlerweile drittes Buch „Stehaufmensch!“ erschien 2019. Auch für sein soziales Engagement kann man ihn nur hochachten: Er unterstützt u. a. die „Deutsche Stiftung Querschnittlähmung“ und „wings for live“, die internationale Stiftung für Rückenmarkforschung.

Das traditionsreiche Orchester des Mannheimer Nationaltheaters wird von seinem Generalmusikdirektor, dem Briten Alexander Soddy, geleitet. Alexander Soddy ist willkommener Gast auf allen großen Opernbühnen von der Dresdner Semperoper über die Bayerische, Wiener und Berliner Staatsoper bis zur New Yorker Met. In der Neuproduktion des „Ring des Nibelungen“ in Bayreuth 2013 bis 2015 übernahm er die musikalische Studienleitung an der Seite von Kirill Petrenko – und nicht nur deswegen ist er zweifellos der perfekte Dirigent für den „Ring an einem Abend“.

Nutzen Sie diese besondere Gelegenheit, die süchtig machende Musik Richard Wagners zu genießen, endlich die Beziehungen des unüberschaubaren „Personals“ zu durchblicken und den „Ring“ als zeitloses Gesellschaftsbildnis zu erkennen.

Text: Sidonie von Elsen

Details

Datum:
20. April 2021
Zeit:
19:00 - 23:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

gVe – Gemeinnütziger Theater- und Konzertverein Erlangen e.V.
Telefon:
09131 86 22 52
E-Mail:
info@gve.de
Website:
www.gve.de

Veranstaltungsort

Heinrich-Lades Halle
Rathausplatz 2
Erlangen, 91052
+ Google Karte anzeigen
Website:
https://ekm-erlangen.de
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo